top of page

Neue Suchtwelle Benzodiazepin

Laut einer neuen Studie von ICES und Unity Health Toronto stieg die Zahl der Krankenhausaufenthalte aufgrund von Benzodiazepin-Vergiftungen in Ontario zwischen 2013 und 2020 bei jungen Erwachsenen (19 bis 24 Jahre) um 67 Prozent und bei Jugendlichen (18 Jahre oder jünger) um 44 Prozent.

Obwohl die Gesamtrate der Benzodiazepin-Toxizität in der Provinz um 7 Prozent zurückging, war dies vor allem auf den Rückgang der Raten bei Menschen im Alter von 35 Jahren und älter zurückzuführen. Benzodiazepine werden in der Regel zur Behandlung von Angstzuständen und Schlaflosigkeit verschrieben, sind aber in den letzten Jahren auch im unregulierten und illegalen Opioidhandel aufgetaucht. Die Studie wurde im Canadian Journal of Public Health veröffentlicht und von Forschern des Ontario Drug Policy Research Network (ODPRN) durchgeführt, das am St. Michael’s Hospital, einem Standort von Unity Health Toronto, angesiedelt ist. Ein Bürgergremium, das sich aus 25 freiwilligen Bürgern zusammensetzte, stellte fest, dass das Thema für die Öffentlichkeit von Interesse war, und wurde in alle Schritte des Forschungsprozesses einbezogen.

Neue Suchtwelle Benzodiazepin

Neue Suchtwelle Benzodiazepin


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Krebsregister weitgehend ungenutzt

Aktuell sind die klinischen Krebsregister noch nicht als primäre Datenquelle für die anwendungs-begleitende Datenerhebung geeignet. In der Zeitschrift „Die Onkologie“ beschreiben IQWiG-Autoren, was da

Killer-T-Zellen dienen der Gewebeheilung

Forschende des Leibniz-Instituts für Immuntherapie (LIT) konnten zeigen, dass Killer-T-Zellen des Immunsystems nicht nur kranke Zellen eliminieren, sondern auch die anschließende Wundheilung des Geweb

Comments


bottom of page