top of page

Hisbollah erwartet Ausweitung des Krieges

Der Stellvertreter der Hisbollah sagt, die Konfrontation im Nahen Osten könnte sich ausweiten

POLITIK: USA-LIBANON-GAZA


NEW YORK, 7. November. /TASS/. Die libanesische Gruppe Hisbollah werde ihre Angriffe auf angrenzende israelische Gebiete und US-Militärstandorte im Nahen Osten bis hin zu einer „vollständigen Konfrontation“ verstärken, wenn Israel seine Offensive im Gazastreifen fortsetze, sagte Naim Qassem, der stellvertretende Generalsekretär der Gruppe, in einem Interview mit NBC News.


„Die Hisbollah beteiligt sich [an dem Konflikt], um den Druck auf Gaza zu verringern“, sagte er.


Er sagte, die immer häufigeren Bombardierungen Israels durch die Gruppe zielen darauf ab, ein klares Signal an Israel zu senden, dass eine Ausweitung der Bodenoperation in Gaza schwerwiegende Folgen haben werde.


„Wenn [Israel und die USA] ihre Aggression auf diese Weise fortsetzen und diese Aggression eskalieren und einen negativen Einfluss hinterlassen, der größer ist als das, was derzeit geschieht, wird dies die Situation verschärfen und zu einer völligen Konfrontation führen“, warnte Qassem .


Die Interimstruppe der Vereinten Nationen im Libanon erklärte am 6. November, sie sei besorgt über die steigende Zahl ziviler Todesopfer im Zuge der Auseinandersetzungen zwischen den Konfliktparteien. Ein Sprecher der Truppe sagte, es bestehe die Tendenz, dass die Feindseligkeiten in Grenzgebieten außer Kontrolle geraten.


Zuletzt kam es 2006 zu einem Konflikt zwischen der schiitischen Miliz Hisbollah und dem israelischen Militär. Mit der Resolution 1701 des UN-Sicherheitsrates wurde an der Grenze ein Waffenstillstand vereinbart, der mittlerweile von 12.000 Friedenstruppen aus 36 Staaten überwacht wird.


ТАСС 07.11.2023, 21:02 Uhr MSK

Comments


bottom of page