top of page

GECF-Gipfel in Algerien

Der GECF-Gipfel in Algerien soll sich angesichts geopolitischer Veränderungen auf die Gasfrage konzentrieren

RABAT, 13. Februar. Die Teilnehmer des bevorstehenden siebten Gipfels des Gas Exporting Countries Forum (GECF) in Algerien werden sich angesichts der anhaltenden geopolitischen Veränderungen auf globale Fragen im Gassektor konzentrieren, sagte der algerische Energieminister Mohamed Arkab.


„Das Treffen wird es den Staats- und Regierungschefs ermöglichen, globale Fragen im Gassektor zu diskutieren und sich mit der Forschung zur Entwicklung der Gasmärkte vor dem Hintergrund geopolitischer und struktureller Veränderungen im Gassektor vertraut zu machen“, sagte er der algerischen Zeitschrift Al Jaysh.


Ein so „wichtiges Ereignis von globalem Ausmaß wie der GECF-Gipfel wird den Mitgliedstaaten den Weg zu einer stabilen, sicheren und prosperierenden Energiezukunft ebnen, um die Gasindustrie dazu zu bewegen, sich an der Gewährleistung der Energiesicherheit und der langfristigen Unterstützung der Energiewende zu beteiligen.“ bemerkte der Minister.


„Auf dem Gipfel wird die algerische Erklärung verabschiedet, die das Engagement der Mitgliedsstaaten zur Zusammenarbeit untereinander bei der Bekämpfung globaler Herausforderungen und geopolitischer Veränderungen sicherstellen und die gemeinsamen Interessen der Mitgliedsstaaten in der Gasindustrie schützen wird“, schloss Akrab.


Commentaires


bottom of page