CDC starten Affenpocken-Panik

Deja Vu vom CDC: In einer an die Anfangszeit von Covid-19 erinnernden Mitteilung warnt die amerikanische Seuchenschutzbehörde vor der Ausbreitung der Affenpocken.


Zwar sei die Viruserkrankung derzeit global betrachtet keine Bedrohung, doch würden zwischen 1 und 11 Prozent der Infizierten versterben.


Einen Schutz biete womöglich die herkömmliche Pockenimpfung.


Ironie des Schicksals: Damit wären dieses Mal die älteren Semester, anders als bei der Corona-Pandemie, keine vulnerable Gruppe.


Quelle


https://wwwnc.cdc.gov/travel/notices/alert/monkeypox

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nachdem Deutschland und Österreich ihre Goldreserven aus dem Ausland zurückholten, setzen immer mehr Staaten der EU auf die Aufstockung der nationalen Goldvorräte. Jüngstes Mitglied sei nun Tschechien

Steigende Inflation, steigende Löhne, kein Wirtschaftswachstum. Das Schreckgespenst der Stagflation hat die Köpfe der USA erreicht. Doch wie das Manager Magazin berichtet, bereitet man sich jetzt auf