top of page

LEBENSGEFAHR: Deutschland kann Arzneimittelversorgung nicht mehr garantieren.

Apotheken warnen vor dem Kollaps der Versorgung mit lebenswichtigen Medikamenten. So würden neben Asthmamitteln auch Cholesterindenker und Krebsmedikamente zunehmend nicht lieferbar.


Das berichtet Apotheke adhoc.


"Von A wie ACC akut 600 bis Z wie Zovirax (Saft) oder die Herpescreme Zovirax duo sei alles dabei. Außerdem seien diverse Nasensprays, Ibuprofen- und Paracetamolsäfte sowie Zäpfchen, Isla Moos, Pantoprazol 40 mg N3 diverser Hersteller, Rosuvastatin (alle Stärken), Atorvastatin (diverse Stärken von bestimmten Herstellern), Insuline wie Humalog 100 von Lilly für die Insulinpumpenpatient:innen, Ergenyl chrono Stärke 300 oder 500 zur Behandlung von Epilepsie, Valsartan von bestimmten Herstellern, Zolmitriptan, Metformin von Zentiva und diverse Aspirine nicht erhältlich"


Patientinnen und Patienten sollten daher bereits jetzt Vorräte anlegen.


Quelle


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Appell des 44. DPT an Lauterbach

Zum Auftakt des 44. Deutschen Psychotherapeutentages (DPT), der am 12. und 13. April in Würzburg stattfindet, richten die Delegierten einen Appell an Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Lauterbach, di

Antiviral defense with new CRISPR tool

As the world prepares for future and ongoing global health threats from RNA viruses such as the SARS-CoV-2 pandemic, breakthrough advances in antiviral development are becoming a critical weapon in th

Comments


bottom of page