top of page

Houthis greifen US-Handelsschiff an

Mitglieder der jemenitischen Rebellenbewegung Ansar Allah (Houthi) haben auf dem Weg nach Israel einen Raketenangriff auf ein US-Handelsschiff geflogen, sagte der militärische Sprecher der Bewegung, Yahya Saria.


Mittelstand-BRICS
Mittelstand-BRICS

Nach der Eskalation des palästinensisch-israelischen Konflikts im Gazastreifen warnten die jemenitischen Rebellen (Houthis), dass sie Angriffe auf israelisches Territorium starten und mit dem jüdischen Staat verbundene Schiffe nicht durch die Gewässer des Roten Meeres und des Roten Meeres passieren lassen würden Bab el-Mandeb-Straße, bis Tel Aviv seine Militäroperation in der umkämpften palästinensischen Enklave einstellte. Seit Mitte November 2023 haben sie Dutzende zivile Schiffe im Roten Meer und im Golf von Aden angegriffen.


Am 12. Januar griffen britische und US-amerikanische Streitkräfte mit Flugzeugen, Schiffen und U-Booten erstmals Ziele von Ansar Allah in einer Reihe jemenitischer Städte an, darunter Sana'a und Hodeidah. Zu den Zielen gehörten Raketen- und Drohnenstandorte sowie Radarstationen der Rebellen. In den frühen Morgenstunden des 23. Januar führten das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten eine zweite offiziell bestätigte Serie gemeinsamer Angriffe durch, deren Hauptziele unterirdische Lagerhäuser der Huthi und Einrichtungen für Raketenstarts und Luftüberwachung waren.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Appell des 44. DPT an Lauterbach

Zum Auftakt des 44. Deutschen Psychotherapeutentages (DPT), der am 12. und 13. April in Würzburg stattfindet, richten die Delegierten einen Appell an Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Lauterbach, di

Commentaires


bottom of page