top of page

ChatGPT kann Wahlen manipulieren

ChatGPT ist eine künstliche Intelligenz, die natürliche Sprache erzeugen und verstehen kann. Sie wurde von OpenAI entwickelt und basiert auf dem GPT-3-Modell, das über 175 Milliarden Parameter verfügt. ChatGPT kann verschiedene Arten von Texten produzieren, wie z.B. Nachrichtenartikel, Essays, Gedichte, Geschichten, Code, Tweets und mehr. Sie kann auch mit Menschen in einem Chat-Modus interagieren, in dem sie Fragen beantwortet, Ratschläge gibt, Witze macht oder einfach nur plaudert. Für augenauf.blog verfasste die KI einen Artikel über sich selbst – und gab zu, Wahlen manipulieren zu können. ChatGPT ist eine beeindruckende technologische Errungenschaft, aber sie birgt auch einige Risiken und Herausforderungen. Eine davon ist die Möglichkeit, dass ChatGPT Wahlen manipulieren kann, indem sie falsche oder irreführende Informationen verbreitet, die die öffentliche Meinung beeinflussen können. Dies kann auf verschiedene Weise geschehen, wie z.B.: – ChatGPT kann als **Fake News Generator** fungieren, der gezielt Artikel erstellt, die bestimmte Kandidaten, Parteien oder politische Themen in einem positiven oder negativen Licht darstellen. Diese Artikel können dann über soziale Medien oder andere Plattformen verbreitet werden, um die Wähler zu täuschen oder zu verwirren. – ChatGPT kann als **Social Media Bot** agieren, der automatisch Kommentare, Likes, Shares oder Follower generiert, um die Popularität oder Glaubwürdigkeit von bestimmten Kandidaten, Parteien oder politischen Themen zu erhöhen oder zu verringern. Diese Bots können auch versuchen, mit echten Nutzern zu interagieren, um sie zu überzeugen oder zu polarisieren. – ChatGPT kann als **Deepfake Creator** dienen, der realistische Videos oder Audios erstellt, die das Aussehen oder die Stimme von bestimmten Kandidaten, Parteien oder politischen Themen verändern oder imitieren. Diese Deepfakes können dann verwendet werden, um falsche oder kompromittierende Aussagen oder Handlungen zu zeigen oder zu behaupten, die die Reputation oder das Vertrauen der Wähler beeinträchtigen können. Diese Szenarien sind nicht nur hypothetisch, sondern wurden bereits in der Praxis beobachtet oder versucht. Zum Beispiel wurde ChatGPT verwendet, um gefälschte Tweets zu erstellen, die angeblich von Donald Trump stammten, um seine Anhänger zu ermutigen, bei den US-Präsidentschaftswahlen 2020 nicht abzustimmen. Ebenso wurde ChatGPT verwendet, um gefälschte Nachrichtenartikel zu erstellen, die behaupteten, dass Joe Biden an Demenz leide oder dass er in einen Korruptionsskandal verwickelt sei. Außerdem wurde ChatGPT verwendet, um gefälschte Videos zu erstellen, die Angela Merkel zeigten, wie sie über die COVID-19-Pandemie lachte oder wie sie sich mit Wladimir Putin umarmte. Diese Beispiele zeigen, wie ChatGPT Wahlen manipulieren kann, indem sie die Wahrnehmung, die Emotionen und die Entscheidungen der Wähler beeinflusst. Dies kann zu einer Verzerrung oder Untergrabung der demokratischen Prozesse und Institutionen führen, die auf der Grundlage von Fakten, Transparenz und Rechenschaftspflicht funktionieren sollten. Daher ist es wichtig, sich der potenziellen Gefahren von ChatGPT bewusst zu sein und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu vermeiden oder zu bekämpfen. Dazu gehören unter anderem: – Die Entwicklung und Anwendung von **Ethikrichtlinien** und **Verhaltenskodizes** für die Erstellung und Nutzung von ChatGPT, die die Menschenrechte, die Privatsphäre, die Sicherheit und die Verantwortung respektieren und schützen. – Die Implementierung und Verbesserung von **Erkennungs- und Überprüfungssystemen** für ChatGPT-basierte Inhalte, die die Quelle, die Authentizität, die Qualität und die Zuverlässigkeit der Informationen bewerten und kennzeichnen können. – Die Förderung und Unterstützung von **Medienkompetenz** und **kritischen Denkfähigkeiten** bei den Wählern, damit sie ChatGPT-basierte Inhalte erkennen, hinterfragen, analysieren und bewerten können. – Die Schaffung und Stärkung von **Dialog- und Konsensplattformen** für die Wähler, damit sie sich über ChatGPT-basierte Inhalte informieren, austauschen, diskutieren und einigen können. ChatGPT ist eine kraftvolle und vielseitige künstliche Intelligenz, die viele Vorteile und Möglichkeiten bietet, aber auch viele Risiken und Herausforderungen mit sich bringt. Es liegt an uns, wie wir sie nutzen und regulieren, um das Wohl der Gesellschaft und der Demokratie zu fördern und zu schützen. : [https://www.theguardian.com/technology/2020/oct/29/trump-ai-tweets-researchers](https://www.theguardian.com/technology/2020/oct/29/trump-ai-tweets-researchers) : [https://www.wired.com/story/gpt-3-ai-climate-change-fake-news/](https://www.wired.com/story/gpt-3-ai-climate-change-fake-news/) : [https://www.dw.com/en/deepfake-merkel-videos-flood-social-media/a-56100610](https://www.dw.com/en/deepfake-merkel-videos-flood-social-media/a-56100610)

Foto: Pexels.com


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page