top of page

Willkommen im Lügenland

„Ich bin so frei – Willkommen im Lügenland“ heißt das 2023 neu verlegte neue Sachbuch der investigativen Journalistin und Bestsellerautorin Marita Vollborn. Es erschien in seiner Originalfassung bereits 2016 – und wurde damals bis heute von Politik und Medien ignoriert. Für Bundeskanzler Olaf Scholz dürfte das Buch zwei Jahre vor der Bundestagswahl 2025 zum Problem avancieren – denn Vollborn, ebenso wie Merkel in der DDR aufgewachsen, wirft der Regierung ein Totalversagen in gleich mehreren sicherheitsrelevanten Entscheidungen vor.

Vor allem habe es schon Merkel versäumt, die USA als Mitverursacherin der Flüchtlingskrise in die Pflicht zu nehmen. Was auch die Ampelkoalition nicht tat.

Insgesamt sieben Lügen prägen dem Buch zufolge die politische Stimmung der Republik. So versuchten weite Teile der Medien und Politik der Bevölkerung die Kosten und Risiken der Flüchtlingskrise vorzuenthalten – am Beispiel des Frachters Blue Sky M schildert die Autorin akribisch, wie straff organisierte staatliche Strukturen aus Syrien und Rumänien Menschen, Waffen und Munition nach Europa verschiffen.

Auch wenn es um die Kosten der Flüchtlingskrise geht, räumt das Buch mit alten Klischees auf. So ließe sich weder der Fachkräftemangel beheben, noch seien die Kosten zu begrenzen

Ich bin so frei: Willkommen im Lügenland https://amzn.eu/d/dcNvnLu

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unzählige Leben stehen in Rafah auf dem Spiel

GENF, 14. Februar./TASS/. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) hat vor den verheerenden Folgen der verschärften Feindseligkeiten in Rafah an der Grenze zu Ägypten gewarnt, wo zahlreiche V

Comments


bottom of page