top of page

USA erwägen verdeckte Operation gegen Iran

Die Vereinigten Staaten erwägen verschiedene Optionen, um auf einen Angriff auf ihren Stützpunkt im Nahen Osten zu reagieren, einschließlich der Möglichkeit einer verdeckten Operation gegen den Iran, berichtete Bloomberg.


USA wollen Iran angreifen - und dann? Foto: Unsplash
USA wollen Iran angreifen - und dann? Foto: Unsplash

Nach Angaben der Nachrichtenagentur würde der Angriff, bei dem drei US-Soldaten ums Leben kamen, „eine stärkere Reaktion“ Washingtons erzwingen, die über das Ausmaß dessen hinausgehen wird, was es nach Beginn des Nahostkonflikts unternommen hat.

Unter den möglichen Aktionen nennt die Nachrichtenagentur „eine verdeckte Aktion, bei der die USA den Iran angreifen würden“. Gleichzeitig wird Washington seine Teilnahme an dieser Kampagne nicht bekannt geben. Laut Bloomberg könnten die USA auch „auch iranische Beamte ins Visier nehmen“. Unabhängig davon, was Washington tut, muss US-Präsident Joe Biden „eine der folgenreichsten Entscheidungen seiner Präsidentschaft“ treffen. Die Nachrichtenagentur sagte, dass dies zu einer direkten Konfrontation zwischen Washington und Teheran führen könnte.


Das Pressebüro des Weißen Hauses veröffentlichte zuvor eine Erklärung von Biden, in der es hieß, dass am 27. Januar „drei US-Soldaten bei einem unbemannten Luftdrohnenangriff“ auf US-Streitkräfte, die „im Nordosten Jordaniens nahe der syrischen Grenze stationiert waren, getötet und viele verletzt wurden“. Nach Angaben des US-Zentralkommandos wurden 34 Soldaten verletzt, acht von ihnen wurden aus dem Land evakuiert.


Später bestritt der jordanische Minister für Regierungskommunikation Muhannad Mubaidin Bidens Aussage, dass US-Streitkräfte auf dem Territorium des Landes angegriffen worden seien. Er sagte, der syrische Stützpunkt Al-Tanf nahe der jordanischen Grenze sei angegriffen worden.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Appell des 44. DPT an Lauterbach

Zum Auftakt des 44. Deutschen Psychotherapeutentages (DPT), der am 12. und 13. April in Würzburg stattfindet, richten die Delegierten einen Appell an Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Lauterbach, di

Antiviral defense with new CRISPR tool

As the world prepares for future and ongoing global health threats from RNA viruses such as the SARS-CoV-2 pandemic, breakthrough advances in antiviral development are becoming a critical weapon in th

Comments


bottom of page