USA: Über 16.300 Tote im Zusammenhang mit Covid-19 Impfung gemeldet

Die US-amerikanische staatliche Meldedatenbank VAERS verzeichnet über 16.300 Tote im Zusammenhang mit einer Impfung gegen Covid-19. Besonders brisant: 28 Verstorbene waren jünger als 18 Jahre. Noch im August betrug die Zahl der Todesfälle rund 6000.


Die auch von der US-Gesundheitsbehörde CDC empfohlene Datenbank erlaubt eine genaue Analyse der Vorgeschichte der Verstorbenen. So werden Vorerkrankungen ebenso angegeben wie die Art der zum Zeitpunkt der Impfung bestehenden Medikation.


Auch Fälle ohne Vorerkrankungen und ohne anderweitige Medikation vor der Vakzinverabreichung sind auf diese Weise dokumentiert.


Anders als das deutsche Pendant des PEI stellt VAERS für jeden gemeldeten Fall die von den jeweiligen Ärzten bzw. Ärztinnen gemeldeten Details zur Verfügung. Neben den rein medizinischen Daten sind auch die Kommentare der Meldenden sichtbar.


VAERS ermöglicht somit eine wertfreie Analyse der gemeldeten Todesfälle im Zusammenhang mit Impfungen gegen Covid-19.


Die offizielle Homepage von VAERS finden Sie an dieser Stelle.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die US Regierung stattet die Ukraine mit dem M142 Himars Mittelstrecken-Raketensystem (MLRS) aus, deren Reichweite bis Russland beträgt. Allerdings habe Kiev zugesichert, kein russisches Territorium