top of page

Untire-App ab sofort bei Brustkrebs verschreibungsfähig

Die Gesundheits-App Untire ist vorläufig in das Verzeichnis für Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aufgenommen worden.

Es ist die erste DiGA speziell gegen Tumor-assoziierte Fatigue. Ab sofort können Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen diese digitale Therapie ihren Brustkrebspatient:innen auf Rezept verordnen.

Brustkrebs (Mammakarzinom) ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Mehr als 70.000 Menschen erkranken pro Jahr daran, die 10-Jahres-Prävalenz beträgt 570.900.[1] Häufigste Begleitung der Erkrankung sowie der Behandlung ist die sogenannte Tumor-assoziierte Fatigue (CRF), auch bekannt als krebsbedingte Fatigue, die das allgemeine Wohlbefinden der Betroffenen stark beeinträchtigt. Bis zu 90 Prozent der Patient:innen sind davon betroffen. Eine medikamentöse Behandlung gibt es bislang nicht. Untire ist die erste DiGA, die Brustkrebspatient:innen hilft, ihre Erschöpfungszustände zu verringern. In den Niederlanden und Großbritannien nutzen bereits 40.000 Krebspatient:innen die App. Mit Aufnahme in das DiGA-Verzeichnis des BfArM kann Untire ab sofort auch in Deutschland verschrieben werden

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page