top of page

Türkei unterzeichnet Kooperationsabkommen im Finanztechnologiesektor mit Golfstaaten

Bei Besuchen in Saudi-Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten hat die Türkei die Zusammenarbeit mit den Golfstaaten im Finanztechnologiebereich durch die Unterzeichnung von Abkommen gefördert, um die bilateralen Beziehungen zu stärken und sich als Drehscheibe für Finanztechnologie zu etablieren.


Mittelstand-BRICS

Bei diesen Besuchen in Saudi-Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten unterzeichnete die Türkei 18 Abkommen und eine gemeinsame Erklärung in verschiedenen Bereichen, darunter Investitionen, Industrie, Gesundheitswesen, erneuerbare Energien und Raumfahrt. Vertreter des Privatsektors bewerteten die Investitions- und Kooperationsmöglichkeiten der Golfstaaten. Im Bereich der Finanztechnologie wurden ebenfalls Kontakte geknüpft. Erkan Kork, Vorsitzender von PayFix, erklärte dazu: „Die Türkei ist bestrebt, zum Zentrum der Finanztechnologie zu werden. Wie in vielen anderen Bereichen kann die Türkei auch im Fintech-Bereich zu einer Drehscheibe für die Golfstaaten werden."


Erdoğans Reise an den Golf stärkt die Zusammenarbeit in den Bereichen Handel und Investitionen. Über 200 türkische Wirtschaftsdelegierte nahmen an Treffen in Abu Dhabi, Jeddah und Doha teil, die mit den Bemühungen der Türkei um die Anziehung von Devisen und den Zielen der Golfstaaten zur Diversifizierung ihrer Investitionen zusammenfielen.


Abkommen in Höhe von 50,7 Milliarden US-Dollar zwischen der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE)


Während Erdogans Besuch, der auch Saudi-Arabien, Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate umfasste, wurden insgesamt 18 Abkommen und eine gemeinsame Erklärung in verschiedenen Bereichen unterzeichnet, darunter Investitionen, Industrie, Verteidigung, Gesundheitswesen, erneuerbare Energien und Raumfahrtindustrie. Am bemerkenswertesten war das Abkommen in Höhe von 50,7 Milliarden Dollar, das zwischen der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten während des Treffens von Präsident Erdogan mit dem Präsidenten der VAE, Scheich Mohammed Bin Zayed Al Nahyan, unterzeichnet wurde.


Die Türkei könnte zur Drehscheibe der Finanztechnologie in der Golfregion werden


Auch wichtige Vertreter der Wirtschaft begrüßten Erdogans Besuch am Golf mit Zufriedenheit. Erkan Kork, Vorsitzender von PayFix, erklärte, dass die Beziehungen zu Saudi-Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten mit dem Besuch von Präsident Recep Tayyip Erdoğan eine Blütezeit erlebt hätten. Er merkte dazu an: ,,Wir hatten bedeutsame Gespräche im Finanztechnologiesektor. Es besteht ein starker Wunsch, in der Türkei zu investieren. Während dieses Prozesses unternimmt der Präsident unseres Investitionsbüros, Burak Dağlıoğlu, enorme Anstrengungen, um Investitionen in die Türkei zu holen, und wir sind ihm dankbar dafür. Wir haben entscheidende Diskussionen im Finanztechnologiesektor geführt. Die Türkei ist wahrhaftig ein Land voller Möglichkeiten. Wie unser Präsident erklärte, zielt die Türkei darauf ab, zur Drehscheibe der Finanztechnologie zu werden. Wie in vielen anderen Bereichen auch kann die Türkei zum Zentrum für Finanztechnologie für die Golfstaaten werden."

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Appell des 44. DPT an Lauterbach

Zum Auftakt des 44. Deutschen Psychotherapeutentages (DPT), der am 12. und 13. April in Würzburg stattfindet, richten die Delegierten einen Appell an Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Lauterbach, di

Antiviral defense with new CRISPR tool

As the world prepares for future and ongoing global health threats from RNA viruses such as the SARS-CoV-2 pandemic, breakthrough advances in antiviral development are becoming a critical weapon in th

Comments


bottom of page