Schulschließungen wirken sich negativ auf Kinderpsyche aus

Als Folge der COVID-19-Pandemie haben viele Schulen während des Lockdowns geschlossen. Diese Schließungen seien "bedauerlich, da die Schulen für viele Schüler die einzige Quelle für traumabewußte Betreuung und Unterstützung sind", schreiben jetzt Wissenschaftler*innen im Fachblatt Psychological Trauma: Theory, Research, Practice, and Policy .


Der Publikation zufolge müssten Schulen vor der Wiedereröffnung "einen umfassenden Plan entwickeln, um die potenziellen psychischen Bedürfnisse ihrer Schüler zu berücksichtigen".


Phelps, C., & Sperry, L. L. (2020). Children and the COVID-19 pandemic. Psychological Trauma: Theory, Research, Practice, and Policy, 12(S1), S73–S75. https://doi.org/10.1037/tra0000861

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CBD vielversprechend im Kampf gegen Glioblastom

Cannabidiol könnte eines Tages in der Behandlung von Glioblastomen zum Einsatz kommen. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie an der Colorado State University und der University of California, Davis.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

  • Weißes Facbook-Symbol
  • Weißes Twitter-Symbol
  • Weißes YouTube-Symbol
  • Weißes Instagram-Symbol

© Disparum21 - powered by Cyber Cryptic UG