top of page

Schuldenlast erdrückt Italien und Griechenland

Das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) hat im Juli gemeldet, dass die Staatsverschuldung in der Europäischen Union auf 83,7 Prozent gefallen (Q1 2022 = 87,4 Prozent). Darauf weist Statista hin. “Auch im Euroraum ging die Schuldenlast der Staaten in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) zurück. Das betrifft auch die Länder mit der schlechtesten Bilanz. Belief sich der Schuldenstand Griechenlands Anfang 2022 auf 189,4 Prozent des BIP, waren es zuletzt 168,3 Prozent. Italien gelang es im selben Zeitraum seine Schulden von 151,4 Prozent auf 143,5 Prozent zu senken”.

Auch in Deutschland sei die Staatsverschuldung um zwei Prozentpunkte zurückgegangen. Aktuell belaufe sich die Schuldenstand des Staatssektors auf 65,9 Prozent des BIP, so Statista.

Gigantische Schuldenlast erdrückt Südeuropa


Comments


bottom of page