top of page

Schornsteinfeger outen Wahrheit über Wärmepumpen

Über den Einsatz der Wärmepumpe als Alternative zu Gas- oder Ölheizungen wurde viel geschrieben. Doch erst ein Hintergrundgespräch mit dem örtlichen Schornsteinfeger bringt die Wahrheit ans Licht: Die Gesamtkosten für Umrüstung und Inbetriebnahme können, je nach Gebäudegröße und Alter, zwischen 40.000 - 60.000 Euro betragen. Doppelhausbesitzer müssen somit mit Investitionen im sechsstelligen Bereich rechnen.


Vor allem die Umrüstung bestehender Heizungsanlagen in Altbauten kann demnach zum Wertverlust der Immobilie oder Ersparnis-Killer der Eigentümer werden.


Denn neben den reinen Anschaffungskosten der Wärmepumpe treiben Ausbau der alten Heizkörper und Einbau der neuen Pendants die Kosten ebenso in die Höhe, wie etwa zusätzliche, erforderliche Dämmungen.


Zudem gesellen sich laufende Stromkosten in erheblicher Höhe hinzu - vor allem dann, wenn das Objekt in Gegenden steht, wo die Winter Temperaturen unter Null Grad mit sich bringen. Immobilienbesitzer in den deutschen Mittelgebirgen beispielsweise stellten bereits im Winter 2022/2023 fest, dass die eingebauten Wärmepumpen bei Temperaturen von10 Grad unter Null nur noch mit Strom heizen.


Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte daher den örtlichen Schornsteinfegermeister nach dessen Meinung und Erfahrung bitten.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Analyse: Macrons Fiasko

Macron erleidet im afrikanischen Niger ein Fiasko, um in Sicherheitsfragen unabhängiger zu werden – Experte Die Politik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Niger und anderen Ländern der S

Comments


bottom of page