top of page

Prognose: Ära der Staatsstreiche in Afrika kehrt zurück

Der Niger-Putsch trage zu einem alarmierenden Trend zunehmender militärischer Machtübernahmen in ganz Afrika bei, der sich von der relativ stabilen Periode der frühen 2000er Jahre abwendet, schreibt die Zeitung Gulf News der Vereinigten Arabischen Emirate.

ECOWAS gegen Niger: Neuer Proxy-Krieg in Sicht

ECOWAS gegen Niger: Neuer Proxy-Krieg in Sicht, Auftakt neuer Umstürze?

Dieser von der Präsidentengarde orchestrierte Putsch stehe im Einklang mit einem Muster politischer Instabilität, das auf dem ganzen Kontinent zu beobachten sei, hieß es in der Zeitung. Der Putsch, der siebte in einer Reihe militärischer Machtübernahmen in West- und Zentralafrika in den letzten drei Jahren, hat ein Netz miteinander verbundener Probleme aufgeworfen, die weit über die Grenzen Nigers hinausreichen und Herausforderungen in den Bereichen Geopolitik, Wirtschaft und Sicherheit mit sich bringen Nach Ansicht der Zeitung könnte dies die fragile Sahelzone destabilisieren.

Die strategische Bedeutung Nigers macht die Situation noch komplexer. Als Heimat beträchtlicher Uranvorkommen spielt das Land eine zentrale Rolle in der globalen Energielandschaft: Es deckt 15 % des französischen Uranbedarfs und trägt zu 20 % der Vorräte der EU bei, heißt es in der Zeitung.

All dies sei ein Beweis dafür, dass viele afrikanische Nationen weiterhin von schwachen Institutionen, mangelnder Kontrolle und Kontrolle sowie unzureichenden Mechanismen für einen friedlichen Machtwechsel geplagt würden, heißt es in dem Artikel. Trotz seines Ressourcenreichtums hat Niger mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen und wird regelmäßig als eines der hochverschuldeten armen Länder der Welt eingestuft. Seine Anfälligkeit wird laut Gulf News dadurch verschärft, dass 70 % der Energie, die das Land verbraucht, aus Nigeria stammen. Beobachter sind sich einig, dass die Hauptgründe für den Putsch „Beschwerden über die Regierungsführung und die Reaktion der Regierung auf Sicherheitsbedrohungen durch extremistische Gruppen“ waren.

Ende Juli meuterte eine Gruppe Militäroffiziere der nigerianischen Präsidentengarde und kündigte die Absetzung von Präsident Mohamed Bazoum an. Der Nationale Rat zum Schutz des Heimatlandes unter der Leitung des Gardekommandanten Abdurahman Tchiani wurde gegründet, um das Land zu regieren. Bazoum bleibt in seinem Wohnsitz in Haft, kommuniziert jedoch telefonisch mit Führern und Vertretern anderer Länder.

Die Anführer der Regionalgruppe Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS), zu der auch Niger gehört, haben die Freilassung Bazoums bis zum 7. August von den Rebellen gefordert und unter anderem mit Gewalt gedroht. Die Nachbarländer Mali und Burkina Faso sagten jedoch, sie würden einen solchen Schritt als Angriff auf sich selbst betrachten. Da das Ultimatum der ECOWAS nicht erfüllt wurde, werden die Führer der Gemeinschaft am 10. August erneut zu einem Gipfel zusammenkommen. Die Organisation beabsichtigt, den Sanktionsdruck auf Niger zu erhöhen und hält eine diplomatische Lösung für vorzuziehen.

ТАСС 09.08.2023, 19:55 Uhr MSK

#Interview #mit #dem #ehemaligen #USAußenminister #Mike #Pompeo Der ehemalige US-Außenminister Mike Pompeo, der dieses Amt unter Präsident Trump innehatte, traf gestern Abend (Dienstag) zu einem Besuch in Israel ein. Er besichtigte die Zentren, in denen das Massaker im Gazastreifen stattfand – die verschiedenen Siedlungen und das Nova-Party-Gelände In einem Sonderinterview für News 12 teilte er … Continue reading “Interview mit dem ehemaligen US-Außenminister Mike Pompeo”

von Thomas Röper – http://www.anti-spiegel.ru In Rafah, der letzten noch nicht von Israel besetzten Stadt in Gaza, will Israel eine „massive Operation“ durchführen, obwohl dort 1,5 Millionen Zivilisten auf engstem Raum gedrängt sind. Und der Westen? Protestiert nicht. Die Meldung, die am 9, Februar kam, ist ist mit dem Wort „schockierend“ nur sehr unzureichend beschrieben. Der … Continue reading “1,5 Mio. Zivilisten in Gefahr – Israel will in Rafah eine „massive Operation“ durchführen”

von Finian Cunningham – http://www.antikrieg.com Die britischen Machthaber glauben, sie könnten einen Krieg gegen Russland beginnen. Sie können nicht einmal jemenitische Kämpfer im Roten Meer in Schach halten. Und ihr erstklassiger Flugzeugträger wurde gerade abgeschleppt, bevor er überhaupt zum Einsatz kam. Die Illusionen über „Großbritannien“ und seine militärische Macht sind lächerlich. Großbritannien ist nichts weiter … Continue reading “Von „Rule Britannia“ zur altersschwachen Bulldogge”

von Susan Bonath – https://meinungsfreiheit.rtde.life Die Sanktionen gegen Russland stürzen Deutschland immer tiefer in die Wirtschaftskrise. Regierung und Opposition streiten: Ein Konjunkturgesetz der Ampel-Koalition scheiterte im Bundesrat an der Union, die ihr eigenes Programm durchsetzen will. Alle Ansätze gehen zulasten der Lohnabhängigen. BDI-Präsident: Wirtschaftlicher Stillstand und berechtigte Wut Erst die desaströse Corona-Politik, dann bis zum … Continue reading “Energiekrise: Verursacher bekämpfen Folgen auf dem Rücken der Lohnabhängigen”

Zensur, Angriff auf Meinungsfreiheit, Massenüberwachung, totale Kontrolle: Während vor allem auf Deutschlands Straßen „für die Demokratie“ demonstriert wird, erlässt die EU Gesetze, die besonders bedrohlich für Demokratie und Freiheit sind. Ein Überblick. Ist die Demokratie durch die Oppositionsparteien wie AfD, FPÖ oder Le Pen in Frankreich bedroht? Man wundert sich bei der dieser Frage. In … Continue reading “Die aktuell gefährlichsten Anti-Freiheits-Gesetze”

Es vergeht kaum ein Tag an dem die Öffentlichkeit in den Massenmedien nicht vor einem russischen Angriffskrieg gewarnt wird. Europa muss kriegstauglich werden ist die Botschaft, die wir täglich hören. Das Bundesheer hat vor kurzem das Risikobild 2024 präsentiert. Als wahrscheinlichste Bedrohung wird die hybride Kriegführung gesehen, die größtenteils nicht militärischer Natur ist. Eine glaubwürdige … Continue reading “Soll das Friedensprojekt Europa kriegstauglich werden?”

GENF, 14. Februar./TASS/. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) hat vor den verheerenden Folgen der verschärften Feindseligkeiten in Rafah an der Grenze zu Ägypten gewarnt, wo zahlreiche Vertriebene aus anderen, von Kämpfen heimgesuchten Gebieten des Gazastreifens geflohen sind. „Unzählige Leben stehen auf dem Spiel“, sagte Fabrizio Carboni, der Regionaldirektor des IKRK für den Nahen … Continue reading “Unzählige Leben stehen in Rafah auf dem Spiel”

Der in Espinar (Cusco, Südperu) gedrehte Dokumentarfilm enthält verschiedene Testimonials, die aufzeigen, welche gravierenden Schäden an Umwelt und Gesundheit das Schweizer Bergbauunternehmen Glencore vor Ort anrichtet. Die politische Debatte um mehr Konzernverantwortung und Transparenz in der Lieferkette ist in der Schweiz und in anderen europäischen Ländern hochaktuell. _____________________________ HINTERGRUND: Die indigenen Gemeinden im Bezirk Espinar … Continue reading “DAS BLUT DES FLUSSES: Bergbau und Widerstand in Espinar | Kompletter Film”

Im Achtelfinale der Champions League hat Real Madrid im Hinspiel gegen RB Leipzig 1:0 gewonnen. Madrid fand nur langsam ins Spiel, sodass Leipzig zunächst mehr Chancen verzeichnen konnte. Ein frühes Tor in der dritten Minute wurde allerdings nicht gegeben, da Benjamin Henrichs im Abseits stand. Brahim Diaz verschaffte Madrid schließlich in der 49. Minute die … Continue reading “Champions League: Real Madrid schlägt RB Leipzig im Hinspiel”

In der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa hat es im Vorwochenvergleich so gut wie keine Veränderungen bei der politischen Stimmung gegeben. In der Erhebung für die Sender RTL und ntv liegen die Unionsparteien mit unverändert 31 Prozent weiter 13 Prozentpunkte vor der AfD (18 Prozent), während die drei Ampel-Parteien SPD (15 Prozent), Grüne (14 Prozent) … Continue reading “Forsa: BSW weiter vor FDP und Linkspartei”

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Termine und Veranstaltungen der Gesprächskreise

An jedem Samstag informieren wir Sie über die Termine für Veranstaltungen von Gesprächskreisen der NachDenkSeiten. Heute liegen Informationen für Termine in Limburg, Kiel, Hamburg, Nürnberg, Berlin un

Comments


bottom of page