OSINT soll Maskendeals und Test-Geschäfte in der Politik aufdecken

Wir machen es kurz: Mit Hilfe von OSINT und einem schlagkräftigen Rechercheteam wollen wir herausfinden, welche Politiker in Geschäften mit Masken und Schnelltests involviert sind.


Wer wir sind:


Marita Vollborn und Vlad Georgescu, seit über 25 Jahren als investigative Journalisten im Bereich Gesundheitspolitik, Medizin und Wissenschaft dabei. Mehr dazu hier.


Was wir suchen:


Finanzkräftige Investoren, vorzugsweise aus der Schweiz oder Deutschland.


Was wir bieten:


Die Veröffentlichung aller Ergebnisse bei Disparum21.com und Disparum21.ch


Warum wir das tun:


Weil wir der Ansicht sind, dass Teile der Politik die Pandemie nutzte, um sich selbst zu bereichern. Leidtragende waren Kranke, Kinder, medizinisches Personal, die Normalbevölkerung und alle jene, die ihre Existenz verloren haben.


Was wir bezwecken:


Wir möchten Staatsanwaltschaften die Möglichkeit geben, die von uns publizierten Ergebnisse als Offizialdelikte selbst weiterzuverfolgen und entsprechende Verfahren einzuleiten.


Was wir nicht möchten:


Politk betreiben. Es geht uns nicht darum, einzelne Parteien zu diskreditieren oder anderen zum Höhenflug zu verhelfen.


Wie Sie das Projekt unterstützen können:


Durch Spenden. Überweisen Sie dazu den Betrag Ihrer Wahl auf unser Konto der



Cyber Cryptic UG (haftungsbeschränkt)

Schwimmbadstr. 29

37520 Osterode am Harz

Handelsregister: HRB 205766

Registergericht: Göttingen

Umsatzsteuer-ID: DE325214032


Bankverbindung: Deutsche Bank

IBAN: DE15 2707 0034 0739 8340 00

BIC/SWIFT: DEUTDE2H274


Alternativ können Sie auch das Spendenlogo auf der Homepage von Disparum21 dazu nutzen.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen