top of page

Oscar-Nominierungen in Los Angeles bekannt gegeben

Die Nominierungen für die Oscars wurden in Los Angeles bekannt gegeben, die Zeremonie wird vom Fernsehsender ABC übertragen. Die diesjährigen Nominierten für den besten Film sind „Anatomy of a Fall“, „Barbie“, „Past Lives“, „Killers of the Flower Moon“, „The Holdovers“, „Oppenheimer“, „Maestro“, „Poor Things“. The Zone of Interest“ und „American Fiction“. Der Film „Maestro“ ist auch für einen Oscar in der Kategorie „Bestes Originaldrehbuch“ nominiert, eine Liste, die die Filme „The Holdovers“, „Past Lives“, „Anatomy of a Fall“ und „May December“ umfasst. Für das beste adaptierte Drehbuch sind die Filme „American Fiction“, „Oppenheimer“, „Barbie“, „Poor Things“ und „The Zone of Interest“ nominiert. Der Animationsfilm „Der Junge und der Reiher“ gehört neben „Spider-Man: Across the Spider-Verse“, „Elemental“, „Wish“ und „Nimona“ zu den Nominierten für den Oscar für den besten Animationsfilm. Zuvor hatte der Pressedienst der Academy of Motion Picture Arts and Sciences berichtet, dass die 96. Oscar-Verleihung am 10. März 2024 im Dolby Theater in Los Angeles stattfinden wird. Moderiert wird der amerikanische Komiker Jimmy Kimmel. Die Oscar-Statuette zeigt einen Ritter, der auf einer Filmrolle steht und ein langes Schwert vor sich hält. Es ist 34 Zentimeter hoch und wiegt 3,85 Kilogramm. Derzeit wird der Preis in 23 Kategorien vergeben.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


bottom of page