top of page

NHS: KI soll Terminvergabe optimieren

Der NHS wird künstliche Intelligenz (KI) einführen, um die Zahl verpasster Termine zu reduzieren und dem Personal mehr Zeit zu verschaffen, um die Warteliste für elektive Behandlungen zu verkürzen. Die Erweiterung auf zehn weitere NHS Trusts folgt auf ein erfolgreiches Pilotprojekt im Mid and South Essex NHS Foundation Trust, bei dem die Zahl der „Dont Attends“ (DNAs) innerhalb von sechs Monaten um fast ein Drittel zurückgegangen ist.

Die von Deep Medical entwickelte und von einem Mitarbeiter an vorderster Front und einem klinischen Mitarbeiter des NHS mitentwickelte Software prognostiziert mithilfe von Algorithmen und anonymisierten Daten wahrscheinlich verpasste Termine und schlüsselt die Gründe auf, warum jemand einen Termin möglicherweise nicht wahrnimmt, und nutzt dabei eine Reihe externer Erkenntnisse, darunter das Wetter, Verkehr und Arbeitsplätze und bietet Ersatzbuchungen an.

Die Termine werden dann so vereinbart, dass sie für die Patienten am günstigsten sind. So werden beispielsweise Abend- und Wochenendtermine für diejenigen vergeben, die sich tagsüber weniger frei nehmen können. Das System implementiert außerdem intelligente Backup-Buchungen, um sicherzustellen, dass keine klinische Zeit verloren geht und gleichzeitig die Effizienz maximiert wird.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page