Mexico: Cannabis-Diplom für Ärzte geht an den Start

Khiron Life Sciences Corporation, das zu den führenden Cannabisunternehmen mit Kerngeschäften in Lateinamerika und Europa zählt, hat nach eigenen Angaben "das erste international akkreditierte postgraduale medizinische Cannabisprogramm Lateinamerikas eingeführt".


Das erste Programm seiner Art, das in Zusammenarbeit mit der mexikanischen TecSalud School of Medicine and Health Sciences durchgeführt wird, bietet praktizierenden Ärzten eine grundlegende Ausbildung im Bereich der medizinischen Cannabis-Anwendungen.


"Unser Ziel ist es, das Leben von 1 Million Patienten bis 2024 zu verbessern, und Mexiko ist ein sehr wichtiger Teil dieses Plans. Der Erfolg unserer Partnerschaft mit Tecnologico de Monterrey ermöglicht es uns nun, das erste international anerkannte Diplom-Programm für medizinisches Cannabis in Lateinamerika einzuführen. Wir sind sehr enthusiastisch über unsere Rolle auf dem legalen medizinischen Cannabismarkt in Mexiko und glauben, dass eine ausgebildete Ärztegemeinschaft zusammen mit unserem bewährten, vertikal integrierten Modell uns einen bedeutenden First-Mover- und nachhaltigen Vorteil im Land verschaffen wird", kommentiert Alvaro Torres, CEO und Direktor von Khiron.


Das medizinische Diplom wird ab Februar 2021 virtuell über die TecSalud School of Medicine and Health Sciences vermittelt, um Ärzten das nötige Rüstzeug für den verantwortungsvollen Einsatz und die sichere Verschreibung von Cannabinoiden zu geben. Das Programm wird die theoretischen und praktischen Grundlagen von medizinischem Cannabis, die pharmakologischen Eigenschaften von Cannabinoiden und die internationalen rechtlichen Rahmenbedingungen für medizinisches Cannabis abdecken.


Der Diplomkurs wird durch Keynotes, Expertenrunden und Workshops mit internationalen Referenten und Pionieren auf dem Gebiet des medizinischen Cannabis vermittelt. Dr. Fernando Cantú, der akademische Leiter des medizinischen Fachgebiets der Anästhesiologie und klinische Leiter der Klinik für Schmerz- und Palliativmedizin bei TecSalud, wird das Programm leiten.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Viren als Eroberer

Längst hat der Mensch seine Grenzen gesprengt. Er verdrängt Arten und löscht viele aus, verändert Klima und Stoffkreisläufe. Die exzessive Ausbeutung natürlicher Ressourcen unter der Prämisse stetigen

Coronakrise senkt persönliche Risikobereitschaft

Menschen, die durch die Corona-Pandemie starke finanzielle Einbußen erfahren, zeigen eine signifikant geringere Risikobereitschaft. Dieser Zusammenhang ist bei Haushalten mit geringem Einkommen besond

Abonnieren Sie unseren Newsletter

  • LinkedIn Social Icon
  • Weißes Facbook-Symbol
  • Weißes Twitter-Symbol

© Disparum21 - powered by Cyber Cryptic UG