top of page

Klaus Richter ist neuer Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Am Donnerstag, dem 21. März 2024 übernimmt Klaus Richter die Präsidentschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), der mit rund 55.000 Mitgliedern größten physikalischen Fachgesellschaft der Welt. Er folgt damit auf Joachim Ullrich, der von April 2022 bis März 2024 Präsident war und nun turnusgemäß DPG-Vizepräsident wird. Der bisherige Vizepräsident, Lutz Schröter, scheidet entsprechend aus dem Amt.

Zu den wichtigsten Handlungsfeldern in seiner Präsidentschaft zählt Richter zum einen die großen Querschnittsthemen, bei denen gerade die Physik eine wichtige Rolle spielt, nämlich die Quantenwissenschaft und -technologie, Künstliche Intelligenz (KI) sowie die kolossalen Herausforderungen des Klimawandels. Zum anderen möchte Richter den wissenschaftlichen Austausch, den Schulbereich und die Kommunikation zwischen Physik und Politik weiter fördern.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page