top of page

Ketogene Ernährung lindert schwere psychische Erkrankungen

Eine kleine klinische Studie unter der Leitung von Stanford Medicine ergab, dass die metabolischen Auswirkungen einer ketogenen Diät zur Stabilisierung des Gehirns beitragen können.

Die Pilotstudie hat herausgefunden, dass eine ketogene Diät bei diesen Patienten nicht nur die Stoffwechselgesundheit wiederherstellt, während sie ihre Medikamente fortsetzen, sondern auch ihre psychiatrischen Zustände weiter verbessert.

Die am 27. März in Psychiatry Research veröffentlichten Ergebnisse legen nahe, dass eine diätetische Intervention eine wirksame Hilfe bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen sein kann.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page