Kampfsportorganisation UFC setzt auf CBD

Es ist ein Novum: Love Hemp Group PLC (AQSE: LIFE) (OTCQB: WRHLF), einer der führenden Anbieter von CBD- und Hanfprodukten, und die UFC®, die weltweit führende Organisation für gemischte Kampfsportarten, haben eine Fünfjahresvereinbarung bekanntgegeben, die Love Hemp zum offiziellen globalen CBD-Partner der UFC macht.


Dem Abkommen zufolge wird Love Hemp zahlreiche Markenintegrationen innerhalb der UFC-Inhalte auf digitalen Plattformen haben, einschließlich Social Media Assets und Programmierungen auf UFC FIGHT PASS®, dem weltweit führenden Streaming-Service für Kampfsportarten. Das Love Hemp-Branding wird auch prominent in das UFC Performance Institute integriert, um den Athleten zu signalisieren, dass die UFC eine prominente Rolle bei der Aufklärung über die Verwendung von CBD und die Rolle, die es für die Gesundheit der Athleten und die Genesung von Verletzungen spielt, haben möchte.


Die UFC® ist die weltweit führende Mixed-Martial-Arts-Organisation (MMA) mit mehr als 625 Millionen Fans und 142 Millionen Social-Media-Followern. Die Organisation produziert jährlich mehr als 40 Live-Events in einigen der prestigeträchtigsten Arenen auf der ganzen Welt und sendet gleichzeitig an ca. 900 Mio. TV-Haushalte in mehr als 175 Territorien. Der Athletenkader der UFC umfasst die besten MMA-Athleten der Welt, die mehr als 70 Länder repräsentieren. Zu den digitalen Angeboten der Organisation gehört UFC FIGHT PASS®, einer der weltweit führenden Streaming-Dienste für Kampfsport. Die UFC wurde 2016 vom globalen Unterhaltungs-, Sport- und Inhaltsunternehmen Endeavor zusammen mit den strategischen Investoren Silver Lake Partners und KKR übernommen. Der Hauptsitz der UFC befindet sich in Las Vegas, Nevada.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Cannabis-Therapeutika sollen Opioide ablösen

Mit der weltweit größten Zulassungsstudie für ein Cannabis-Fertigarzneimittel möchte das bayerische Biopharma-Unternehmen Vertanical eigenen Angaben zufolge Patienten mit chronischen Rückenschmerzen e

LEXIKON: CBD-, Hanf- oder Hasch-Öl

Viele Anbieter verkaufen Produkte mit falscher Etikettierung zu überhöhten Preisen. Daneben bestehen auch gesundheitliche Gefahren. Worauf Verbraucher achten sollten, zeigt die nachfolgende Zusammenst