top of page

gentox2014: BfR-Kongress über genotoxische Substanzen

Unterschiedliche Ansätze zur Risikobewertung genotoxischer Substanzen diskutieren internationale Experten auf dem vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) organisierten Symposium gentox2024 vom 26. bis zum 28. Februar 2024 in Berlin.

„Wir wollen mit diesem Treffen zu einer Weiterentwicklung der etablierten Bewertungskonzepte und auch zur Harmonisierung der Risikobewertungsmethoden verschiedener nationaler und internationaler Institutionen beitragen“, erläutert BfR-Präsident Professor Andreas Hensel. „Das ist auch eine wesentliche Voraussetzung für eine klare und zielführende Risikokommunikation.“

Auf dem Symposium werden nach einleitenden Vorträgen unterschiedliche Aspekte im Rahmen der Bewertung von genotoxischen Stoffen in vier Workshops ausführlich diskutiert, und während einer Podiumsrunde am Ende der Veranstaltung Perspektiven für zukünftige Konzepte erörtert. Erwartet werden vor Ort rund 150 Fachleute aus Forschung, Industrie und von Behörden – darunter nationale und internationale Organisationen wie die Europäische Chemikalienagentur (ECHA), die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Darüber hinaus werden zahlreiche Online-Teilnehmende erwartet.

Alle Vorträge sowie die abschließende Podiumsdiskussion können im Live-Stream verfolgt werden. Die Zugangsdaten finden Sie hier: https://www.bfr-akademie.de/english/events/gentox2024.html

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Precision Biologics to Present at AACR

Precision Biologics, Inc. reports its lead monoclonal antibody, NEO-201, targets circulating human naïve regulatory T cells (Tregs) in both healthy donors and cancer patients. A poster presentation di

Comments


bottom of page