top of page

EILMELDUNG: Drohnenangriff auf Kursk

In der Nähe der russischen Stadt Kursk sind mehrere ukrainische Drohnen abgeschossen worden, wie der Gouverneur der Region, Roman Starovoyt, in den frühen Morgenstunden des Freitags mitteilte. Der Angriff kommt nur wenige Tage nach jenem auf Moskau am 30. Mai 2023.

Starovoyt forderte die Einwohner auf, Ruhe zu bewahren, und fügte hinzu, die Hauptstadt der Region, die an die Ukraine grenzt, stehe “unter dem festen Schutz unseres Militärs”.

Die Erklärung des Gouverneurs kam kurz nachdem mehrere Telegram-Kanäle berichteten, dass über der Stadt Explosionen zu hören waren. Der Kanal Mash veröffentlichte ein nicht verifiziertes Video, das zu zeigen scheint, wie ein Luftabwehrsystem eine Rakete in den Himmel schießt.

Seit Moskau im Februar 2022 seine Militäroperation in der Ukraine begonnen hat, sind die russischen Grenzregionen häufig unter Artillerie- und Raketenbeschuss sowie unter Drohnenangriffe geraten.

Auch Angriffe auf russisches Territorium wurden durchgeführt. Am Dienstag stürzten Drohnen, die mit Sprengstoff beladen waren, auf mehrere Wohnhochhäuser in Moskau. Dabei wurde niemand getötet, zwei Zivilisten erlitten jedoch leichte Verletzungen. Nach Angaben russischer Beamter führte Kiew den Angriff durch, um Angst und Verwirrung in der Bevölkerung zu stiften.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unzählige Leben stehen in Rafah auf dem Spiel

GENF, 14. Februar./TASS/. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) hat vor den verheerenden Folgen der verschärften Feindseligkeiten in Rafah an der Grenze zu Ägypten gewarnt, wo zahlreiche V

Comments


bottom of page