top of page

Digitalisierung und Nachhaltigkeit haben Priorität auf der Agenda der deutschen G7-Präsidentschaft

In ihrer Rede auf dem Global Fintech Fest 2022 sagte Doris Dietze, Referatsleiterin im deutschen Bundesministerium der Finanzen: „Deutschland hat Digitalisierung und Nachhaltigkeit als hohe Priorität auf die Agenda seiner G7-Präsidentschaft gesetzt. Und mit der bevorstehenden G20-Präsidentschaft Indiens kommt Indien eine wichtige Rolle bei der Förderung der globalen Zusammenarbeit zu. Ich freue mich schon sehr darauf.”

Über das deutsche Startup-Ökosystem sagte sie: „Startups sind ein wichtiger Motor für Innovationen. Daher fördert die deutsche Regierung den Fintech-Sektor und das Startup-Ökosystem als Ganzes stark. Im Finanzministerium sind wir gerade dabei, ein sogenanntes Zukunftsfinanzierungsgesetz auf den Weg zu bringen, um die Ansiedlung von Startups und Fintechs weiter zu stärken. Zudem hat die Bundesregierung in diesem Jahr eine umfassende Startup-Strategie zur Stärkung und Förderung junger, innovativer Unternehmen beschlossen.”

Stefan Halusa, Generaldirektor der Deutsch-Indischen Handelskammer, sagte in seiner Rede zum Thema „Fostering fintech-innovation – the way forward between India and Germany”: „Derzeit sind rund 1800 deutsche Unternehmen in Indien aktiv. Sie bieten etwa 500.000 Arbeitsplätze im Lande. Umgekehrt haben wir rund 600 indische Unternehmen, die in Deutschland tätig sind und rund 30.000 Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen haben. Der bilaterale Handel zwischen Indien und Deutschland erreichte im vergangenen Jahr mit rund 26 Mrd. USD ein Rekordhoch und wird weiterwachsen. Die Exporte nach Deutschland wachsen sogar schneller als die Exporte von Deutschland nach Indien, was dazu geführt hat, dass Indien erstmals einen Überschuss im bilateralen Handel mit Deutschland hat. Ich denke, dies unterstreicht die Bedeutung der Beziehungen für unsere beiden Länder.”

Zuvor hatte Dr. Sebastian Schäfer, Geschäftsführer & Co-Founder, TechQuartier, während einer Wissensaustausch-Session auf der GFF 2022 die Zuhörer durch die Fintech-Landschaft in Deutschland geführt. Dr. Schäfer sagte: „Die Investitionslandschaft in Deutschland hat sich massiv gewandelt. Im Jahr 2020 sammelten Startups hier 6,4 Milliarden Euro an VC-Finanzierung ein, was einem Anstieg von über 20 % im Vergleich zu 2019 entspricht. Im März 2021 hat die deutsche Regierung einen mit 10 Milliarden Euro ausgestatteten Zukunftsfonds für Start-ups in der Wachstumsphase aufgelegt. Auch hier haben die Berliner Fintechs 80 Prozent der Mittel eingesammelt.”

„Fintechs in Deutschland konzentrieren sich auf drei Dinge – digitale Innovationen, Skalierbarkeit & B2B und Partnerschaften. Sie setzen stark auf zukünftige Schlüsseltechnologien wie KI und Blockchain-Lösungen. Diese Fintechs arbeiten mit skalierbaren Geschäftsmodellen – 70 % von ihnen stützen sich auf Online-Plattformen oder SaaS, während 2/3 ihres Umsatzes im B2B-Bereich erzielt werden”, fügte er hinzu.

Das GFF 2022 wurde vom Wirtschaftsministerium der indischen Regierung, der Reserve Bank of India, der International Financial Services Centres Authority (IFSCA), dem National Payments Council of India, dem Payments Council of India (PCI) und dem Fintech Convergence Council (FCC) organisiert und präsentiert und fand vom 20. bis 22. September 2022 im Jio World Convention Centre in Mumbai statt. Die Feierlichkeiten im Vorfeld der Veranstaltung begannen praktisch am 19. September 2022. Dies war die dritte Ausgabe des Global Fintech Festes und die erste, an der Fachexperten aus aller Welt persönlich und virtuell teilnahmen.

Der indische Finanzminister Smt. Nirmala Sitharaman eröffnete die GFF2022 am 20. September 2022. Zu den weiteren Persönlichkeiten, die auf Indiens größter Fintech-Konferenz sprachen, gehörten Shri Ashwini Vaishnaw, Minister of Railways, Communications and Electronics & Information Technology, Government of India, Shri Shaktikanta Das,Governor, Reserve Bank of India, Dr. Bhagwat Kishanrao Karad, Minister of State for Finance, Government of India, Shri Rajeev Chandrasekhar, Minister of State for Electronics and Information Technology, Skill Development and Entrepreneurship, Government of India, Shri Injeti Srinivas, Chairperson, International Financial Services Centres Authority, Smt. Madhabi Puri Buch, Chairperson, Securities and Exchange Board of India (SEBI) und Dr. V. Anantha Nageswaran, Chief Economic Advisor, Ministry of Finance, Government of India.

Die GFF 2022 wurde von der Unique Identification Authority of India (UIDAI), der National Investment Promotion & Facilitation Agency (Invest India), Startup India, Reserve Bank Innovation Hub (RBIH) und ONDC unterstützt. Besondere Partner der GFF 2022 sind die Weltbankgruppe, der Kapitalentwicklungsfonds der Vereinten Nationen, BIS Innovation Hub, KNOMAD, Better Than Cash Alliance und die International Finance Corporation (IFC).

Comments


bottom of page