top of page

Die Lebensbedingungen der Palästinenser im Gaza-Streifen

Der Gaza-Streifen ist ein schmaler Küstenstreifen am Mittelmeer, der von Israel, Ägypten und dem Mittelmeer begrenzt wird.

Er ist seit 2007 unter der Kontrolle der radikalislamischen Hamas, die von Israel und vielen anderen Ländern als Terrororganisation eingestuft wird. Der Gaza-Streifen ist Schauplatz eines langjährigen Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern, der immer wieder zu Gewalt und Krieg eskaliert. Die mehr als zwei Millionen Menschen, die im Gaza-Streifen leben, leiden unter einer schweren humanitären Krise, die durch die israelische Blockade, die interne Misswirtschaft der Hamas und die fehlende Aussicht auf eine politische Lösung verursacht wird.

Laut UN-Angaben sind rund 80 Prozent der Bevölkerung von humanitärer Hilfe abhängig, und mehr als die Hälfte lebt unterhalb der Armutsgrenze¹. Die Arbeitslosenquote liegt bei über 40 Prozent, und besonders junge Menschen haben kaum Perspektiven für ihre Zukunft². Die Infrastruktur und die öffentlichen Dienstleistungen im Gaza-Streifen sind stark beschädigt oder unzureichend. Die Menschen haben nur wenige Stunden am Tag Zugang zu Strom und sauberem Wasser². Die Gesundheitsversorgung ist mangelhaft und überlastet, besonders in Zeiten von Pandemien oder Kriegsverletzten³. Das Bildungssystem ist ebenfalls beeinträchtigt, und viele Schulen sind zerstört oder unsicher⁴. Die Bewegungsfreiheit der Menschen ist stark eingeschränkt, da sie nur unter strengen Auflagen den Gaza-Streifen verlassen oder betreten können⁵. Die Menschen im Gaza-Streifen sind zudem ständig dem Risiko von Gewalt und Traumata ausgesetzt. Seit 2008 hat es vier große militärische Auseinandersetzungen zwischen Israel und der Hamas gegeben, die jeweils zu hohen zivilen Opfern und massiven Zerstörungen geführt haben⁶. Die Hamas feuert regelmäßig Raketen auf israelisches Gebiet ab, die von Israels Abwehrsystem teilweise abgefangen werden, aber auch Todesopfer und Schäden verursachen⁷. Israel reagiert mit Luftangriffen und Artilleriebeschuss auf Ziele im Gaza-Streifen, die oft Wohngebiete oder zivile Einrichtungen treffen. Die Menschen leben in ständiger Angst vor dem nächsten Angriff oder der nächsten Eskalation. Die Lebensbedingungen der Palästinenser im Gaza-Streifen sind also von Armut, Not und Hoffnungslosigkeit geprägt. Sie brauchen dringend humanitäre Hilfe, aber auch eine politische Lösung, die ihnen Frieden, Sicherheit und Würde garantiert. Die internationale Gemeinschaft sollte sich dafür einsetzen, dass die israelische Blockade gelockert oder aufgehoben wird, dass die Hamas ihre Gewalt beendet und dass ein Dialog zwischen den Konfliktparteien gefördert wird. Nur so kann eine dauerhafte Verbesserung der Situation erreicht werden. Quelle: ChatGPT-4 , 8.10.2023 (1) Hamas-Israel-Krieg: Hintergründe zum Gaza-Streifen-Konflikt. https://www.fr.de/politik/israel-hamas-krieg-palaestinenser-konflikt-gaza-stadt-streifen-raketen-geschichte-religion-92564349.html. (2) . https://bing.com/search?q=Lebensbedingungen+der+Pal%c3%a4stinenser+im+Gaza-Streifen. (3) Das neue, schreckliche Leben in Gaza und Israel – DW – 14.05.2021. https://www.dw.com/de/das-neue-schreckliche-leben-in-gaza-und-israel/a-57528525. (4) Gaza: Leben am Limit – DW – 18.05.2018 – dw.com. https://www.dw.com/de/gaza-leben-am-limit/a-43840936. (5) Die Lebensbedingungen von palästinensischen Flüchtlingen verbessern …. https://www.giz.de/de/weltweit/78139.html. (6) undefined. https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/die-tunnel-von-gaza. (7) undefined. https://de.wikipedia.org/wiki/Israel-Gaza-Konflikt_2021.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unzählige Leben stehen in Rafah auf dem Spiel

GENF, 14. Februar./TASS/. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) hat vor den verheerenden Folgen der verschärften Feindseligkeiten in Rafah an der Grenze zu Ägypten gewarnt, wo zahlreiche V

Comments


bottom of page