Corona Transition und die Spenden: Das System Christoph Pfluger

Es geht um einen Verein und Spendeneingänge in sechsstelliger Höhe - und darum, wie Fake News produziert und Meinungen manipuliert werden. Dessen Präsident, Vital Burger, ist gleichzeitig Präsident des Freundeskreises Schweiz-Iran, der Herausgeber und Verwalter der Gelder wiederum ist Christoph Pfluger.


von Vlad Georgescu


Was anfänglich als seriöse Informationsquelle zu Covid-19 angedacht war entpuppt sich beim Blick hinter die Kulissen als ein vom "Herausgeber" Christoph Pfluger wohl inszeniertes Mittel, um in erster Linie Geld einzutreiben. Mitunter auch für seinen eigenen Verlag ZEITPUNKT - der auf diese Weise durch Spendengelder querfinanziert wird.


Dabei kennt Pfluger keine Gnade: Überzeiten und Überstunden seiner Mitarbeiter von Juni 2020 bis 31.1.2021 blieben ebenso unbezahlt wie Forderungen, die Mitarbeiter des ZEITPUNKT, den Pfluger ebenfalls betreibt, seit 2019 gegen ihn geltend machten.


Die Frage ist daher angebracht: Ist Christoph Pflugers Mediengeflecht rund um Corona Transition eine intransparente Gelddruckmaschine auf Kosten der Spender? Und nutzt er, deutschen Abgeordneten des Bundestags gleich, die Coronakrise und Angst der Menschen, um sich selbst und sein Mediengeflecht zu bereichern?


Hinzu kommt: Pfluger selbst war eigenen Angaben zufolge, die er schriftlich abgab, nie Mitglied des ominösen Vereins, über dessen Geld er frei verwaltet. Dessen Präsident wiederum ist Anwalt Vital Burger - der auch als Präsident des Freundeskreises Schweiz-Iran in Erscheinung tritt.


Lesen Sie bei Disparum21 SCHWEIZ in Kürze unseren großen Insider-Hintergrundreport über das System Pfluger. Wir haben mit Betroffenen gesprochen die bereit sind auszusagen - und finden, dass die Öffentlichkeit ein Recht darauf hat zu erfahren, was Christoph Pfluger wirklich macht.


powered by

DISPARUM21

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Viren als Eroberer

Längst hat der Mensch seine Grenzen gesprengt. Er verdrängt Arten und löscht viele aus, verändert Klima und Stoffkreisläufe. Die exzessive Ausbeutung natürlicher Ressourcen unter der Prämisse stetigen

Coronakrise senkt persönliche Risikobereitschaft

Menschen, die durch die Corona-Pandemie starke finanzielle Einbußen erfahren, zeigen eine signifikant geringere Risikobereitschaft. Dieser Zusammenhang ist bei Haushalten mit geringem Einkommen besond

Abonnieren Sie unseren Newsletter

  • LinkedIn Social Icon
  • Weißes Facbook-Symbol
  • Weißes Twitter-Symbol

© Disparum21 - powered by Cyber Cryptic UG