"Burger King" verzichtet auf Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und künstliche Aromen

Es ist ein Novum: Die US amerikanische fast-Food Kette "Burger King" will nach eigenen Angaben ab Februar 2021 in seinen Speisen auf den Zusatz von Konservierungsstoffen, künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern verzichten. Das geht aus einer entsprechenden Medienmitteilung des Unternehmens hervor. Die Regelungen betreffen den deutschen Markt.


Weiterhin will die weltweit zweitgrößte Burger-Kette ihren Gästen zukünftig noch mehr fleischlose Alternativen anbieten und entwickele sein Produktsortiment in den kommenden Monaten in diese Richtung weiter.


Ein weiterer Schwerpunkt im Jahr 2021 sei der Ausbau des Lieferangebots, wofür das Unternehmen verstärkt mit den großen digitalen Plattformen für Essenslieferungen zusammenarbeite.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CBD vielversprechend im Kampf gegen Glioblastom

Cannabidiol könnte eines Tages in der Behandlung von Glioblastomen zum Einsatz kommen. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie an der Colorado State University und der University of California, Davis.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

  • Weißes Facbook-Symbol
  • Weißes Twitter-Symbol
  • Weißes YouTube-Symbol
  • Weißes Instagram-Symbol

© Disparum21 - powered by Cyber Cryptic UG