top of page

Besitz von Schusswaffen führt zu erhöhten Bleiwerten bei Kindern

Untersuchungen unter Leitung der amerikanischen Brown University ergaben, dass der Einsatz von Bleimunition im Zusammenhang mit Schusswaffen in den USA eine unregulierte Quelle der Bleiexposition darstellt, die sich unverhältnismäßig stark auf Kinder auswirken kann.

Das von Forschern der Brown University geleitetes Team stellte in 44 Bundesstaaten einen Zusammenhang zwischen dem Besitz von Schusswaffen in Haushalten und erhöhten Bleiwerten im Blut von Kindern fest, selbst wenn andere wichtige Bleiexpositionsquellen berücksichtigt wurden.

In der Studie war der Zusammenhang zwischen erhöhten Bleigehalten und dem Gebrauch von Schusswaffen fast so stark wie der Zusammenhang für bleibasierte Farben.

Der Bleigehalt bei Kindern in den Vereinigten Staaten ist seit Jahrzehnten anhaltend hoch. Während öffentliche Gesundheitsmaßnahmen ergriffen wurden, um Bleivergiftungen bei Kindern durch Farbe und Trinkwasser zu verhindern und zu reduzieren, sei der Bleigehalt im Blut nicht gleichzeitig signifikant gesunken, so die Autoren der Studie.

Der Studie zufolge steigt die Zahl der Haushalte, die angeben, eine Waffe zu besitzen, um 10 Prozent, es kommt zu einem Anstieg der Fälle erhöhter Bleiwerte im Blut von Kindern um etwa 30 Prozent.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page