Bayernpartei fordert Merkels und von der Leyens Rücktritt

Die Bayernpartei wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sachen Impfstoffbeschaffung Versagen vor - und fordert ihren Rücktritt ebenso wie jenen von EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen.


Vorausgegangen war der Bericht einer Schweizer Zeitung, wonach die bereits im Sommer angelaufenen Ankaufsbemühungen gestoppt durch Merkel gestoppt worden seien, argumentiert die Bayernpartei. Merkel habe "die Verantwortung für den Erwerb der Impfdosen an die EU-Kommission abgegeben".


Dort mache wiederum von der Leyen "das, was sie in der Vergangenheit auch gemacht hat - sie setzt die Dinge in den Sand". Viel zu wenige Impfdosen seien bestellt, allgemein spreche man von einem "verpatzten Impfstart".


Für die Bayernpartei sei dies ein Skandal: "Das Ganze ist zudem ein weiterer Beleg, dass die derzeitige, zentralistisch organisierte EU nicht funktioniert. Und inkompetentes Personal an der Spitze verschärft die Situation natürlich".


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das unerwartete Comeback der Kur

Medizinische Vorsorgemaßnahmen in den Heilbädern sollen wieder zu Pflichtleistungen der Krankenkassen werden. Das hat die Bundesregierung nach mehr als zwei Jahrzehnten des Bemühens von Heilbädern, Po

Abonnieren Sie unseren Newsletter

  • Weißes Facbook-Symbol
  • Weißes Twitter-Symbol
  • Weißes YouTube-Symbol
  • Weißes Instagram-Symbol

© Disparum21 - powered by Cyber Cryptic UG