top of page

89 Prozent der Corona-Toten waren älter als 70

Rund ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie steht fest: 89 Prozent der mit SARS-CoV-2 diagnostizierten Todesopfer in Deutschland waren älter als 70 Jahre. Das geht aus Zahlen der Robert Koch - Instituts hervor, die Statista jetzt visualisiert hat.


"Den höchsten Anteil an allen Todesfällen seit Beginn der Pandemie gibt es mit 46,8 Prozent in der Altersgruppe von 80 bis 89 Jahren" schreibt Statista und: "Der Anteil der Todesfälle in der Altersspanne von 0 bis 49 Jahren beträgt lediglich 0,8 Prozent".


Zudem differenziert das Statistikportal zwischen Infektion und Todesursache:


" Das Risiko an COVID-19 zu versterben ist bei Personen, bei denen bestimmte Vorerkrankungen bestehen, höher. Daher ist es in der Praxis häufig schwierig zu entscheiden, inwieweit die SARS-CoV-2 Infektion direkt zum Tode beigetragen hat. "


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Appell des 44. DPT an Lauterbach

Zum Auftakt des 44. Deutschen Psychotherapeutentages (DPT), der am 12. und 13. April in Würzburg stattfindet, richten die Delegierten einen Appell an Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Lauterbach, di

Antiviral defense with new CRISPR tool

As the world prepares for future and ongoing global health threats from RNA viruses such as the SARS-CoV-2 pandemic, breakthrough advances in antiviral development are becoming a critical weapon in th

コメント


bottom of page