89 Prozent der Corona-Toten waren älter als 70

Rund ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie steht fest: 89 Prozent der mit SARS-CoV-2 diagnostizierten Todesopfer in Deutschland waren älter als 70 Jahre. Das geht aus Zahlen der Robert Koch - Instituts hervor, die Statista jetzt visualisiert hat.


"Den höchsten Anteil an allen Todesfällen seit Beginn der Pandemie gibt es mit 46,8 Prozent in der Altersgruppe von 80 bis 89 Jahren" schreibt Statista und: "Der Anteil der Todesfälle in der Altersspanne von 0 bis 49 Jahren beträgt lediglich 0,8 Prozent".


Zudem differenziert das Statistikportal zwischen Infektion und Todesursache:


" Das Risiko an COVID-19 zu versterben ist bei Personen, bei denen bestimmte Vorerkrankungen bestehen, höher. Daher ist es in der Praxis häufig schwierig zu entscheiden, inwieweit die SARS-CoV-2 Infektion direkt zum Tode beigetragen hat. "


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

  • Weißes Facbook-Symbol
  • Weißes Twitter-Symbol
  • Weißes YouTube-Symbol
  • Weißes Instagram-Symbol

© Disparum21 - powered by Cyber Cryptic UG