0,047 Prozent der deutschen Bevölkerung verstarb 2020 mit Covid-19

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat die Sterbefallzahlen 2020 vorgelegt. Danach verstarben im vergangenen Jahr 982.489 Menschen - das sind 48.100 mehr als Im Durchschnitt des Zeitraums 2016 - 2019. Davon wurde bei 39.201 der Coronaerreger SARS-CoV-2 mittels PCR-Test nachgewiesen (sog. laborbestätigte Fälle).


Somit verstarben bezogen auf die Gesamtbevölkerung der Bundesrepublik 0,047 Prozent mit Covid-19, wobei die Zahlen keinerlei Auskünfte über bestehende Comorbiditäten erlauben.


"Die gestiegenen Sterbefallzahlen im Jahr 2020 sind größtenteils auf eine Zunahme von Sterbefällen in der Altersgruppe der ab 80-Jährigen zurückzuführen" schreibt Destatis und: "Die Zahl der ab 80-Jährigen dürfte im Laufe des Jahres nach Ergebnissen der Bevölkerungsvorausberechnung um etwa 4 bis 5 % zugenommen haben. Die Sterbefallzahlen der unter 80-Jährigen liegen etwa auf dem Vorjahresniveau (+1 817 Fälle)".


Quelle: Destatis Pressemitteilung


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Konzerne kapern Deutschlands Medien

Konzerne beeinflussen seit mehr als einem Jahrzehnt über Werbung und direkte Geldspritzen an die Adresse williger Redaktionen die Berichterstattung. Wer kritisch berichtet, droht unterzugehen. Lesen S

Our ZEITGEIST91 NFT COLLECTION #OpenSea

Who are the people behind ZEITGEIST91 NFT Collection? We are two bestselling authors, publishers and artists. Thirty years ago we started a photo tour through the then still young reunited Federal Rep

DIW erwartet Krise nach der Krise

DIW-Chef Marcel Fratzscher warnt davor, dass die konjunkturelle Erholung nach dem Höhepunkt der Corona-Krise nicht von Dauer sein könnte. Nach einem vorübergehenden Boom könnte die deutsche Wirtschaft