top of page

Ärzte können Aktivität des Rückenmarks während OP beobachten

Mit der an der UC Riverside entwickelten Technologie können Wissenschaftler erstmals während einer Operation hochauflösende Bilder des menschlichen Rückenmarks erstellen. Der Fortschritt könnte dazu beitragen, Millionen von Menschen, die unter chronischen Rückenschmerzen leiden, echte Linderung zu verschaffen.

Die als fUSI oder funktionelle Ultraschallbildgebung bekannte Technologie ermöglicht es Ärzten nicht nur, das Rückenmark zu sehen, sondern ermöglicht ihnen auch, die Reaktion des Rückenmarks auf verschiedene Behandlungen in Echtzeit abzubilden. Ein heute in der Fachzeitschrift Neuron veröffentlichter Artikel beschreibt detailliert, wie fUSI bei sechs Personen funktionierte, die sich zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen einer elektrischen Stimulation unterzogen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page